ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN der WATSON MARLOW Ltd. Falmouth

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN der WATSON MARLOW Ltd. Falmouth

1.  Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für alle Verträge, die die WATSON-MARLOW Ltd. (nachfolgend "W-M" genannt) mit Dritten (nachfolgend "Vertragspartner" genannt) im Zusammenhang mit dem Verkauf, der Vermietung oder sonstigen Überlassung von elektronischen oder sonstigen Geräten, insbesondere von Pumpen aller Art und deren Zubehör sowie Ersatzteilen (nachfolgend insgesamt "Vertragswaren" genannt) schliesst. In Ergänzung zu diesen AGB können für bestimmte Geschäftsbeziehungen, insbesondere bei Service- und/oder Wartungsleistungen, andere Geschäftsbedingungen gelten, in denen allerdings auf diese AGB Bezug genommen werden kann.

 

  1. Von diesen AGB abweichende Allgemeine Geschäftsbedingungen des Vertragspartners sind nur gültig, wenn W-M diese Geschäftsbedingungen ausdrücklich schriftlich als anstelle dieser AGB geltend bestätigt hat.

 

3. Abweichungen, Ergänzungen und/oder Nebenabreden zu diesen AGB sind nur verbindlich, wenn W-M diese schriftlich bestätigt hat.

 

4.  Mündliche Auskünfte und Zusagen, Prospekte und Werbeaussagen gleich welcher Art, insbesondere Beschreibungen, Abbildungen, Zeichnungen, Muster, Qualitäten, Beschaffenheits-, Zusammensetzungs- und Verwendbarkeitsangaben sowie Masse oder Gewichte der Vertragswaren sind grundsätzlich an-nähernd und stellen keine Zusicherung oder Garantiezusage, welcher Art auch immer, dar. Derartige An-gaben können verbindlicher Vertragsinhalt nur im Falle einer ausdrücklichen schriftlichen Bestätigung durch W-M werden.

 

 

B. Vertragsschluss (Angebot und Annahme)

 

 

C. Lieferzeit

 

1. Die Lieferzeit für die Vertragswaren bestimmt sich nach dem schriftlich abgeschlossenen Vertrag durch W-M.

 

2.  Angegebene Lieferfristen laufen ab Zustellung des schriftlichen Vertrages durch W-M an den Vertragspartner. Ist der Vertragspartner zu Vorleistungen verpflichtet, beginnt der Lauf der Lieferzeit mit der Möglichkeit von W-M verlustfrei über die erforderliche Vorleistung des Vertragspartners verfügen zu können.

 

3.  Wünscht der Vertragspartner nach Vertragsschluss Änderungen der vertraglich vereinbarten Leistungen, ist W-M berechtigt, eine Änderung der Lieferzeit vorzunehmen.

 

  1. In Fällen höherer Gewalt, beispielsweise hoheitlichen Eingriffen, Naturkatastrophen, Krieg, Aufruhr, Streik im eigenen Betrieb, Zulieferungsbetrieben oder bei Transporteuren, gleich ob diese das Gebiet der Schweiz oder Gebiete betreffen, aus denen, und/oder durch die hindurch die Selbstbelieferung von W-M oder die Auslieferung an den Vertragspartner erfolgt, oder im Falle sonstiger von W-M nicht zu vertretender Umstände, und die zu einer Nichteinhaltung vereinbarter Liefertermine führen, ist W-M berechtigt, die Lieferung nach Fortfall des Hinderungsgrundes nachzuholen. Der Vertragspartner hat in diesem Fall keine Rechte oder Ansprüche wegen Nichtlieferung oder Spätbelieferung. Gegenseitige Schadensersatzansprüche sind insoweit ausgeschlossen.

 

5. W-M ist zu Teillieferungen berechtigt.

  • Ein Produkt suchen

  • Lokalen Ansprechpartner suchen

  • Hilfe und Ratschläge

    Telefon: +41 (0) 44 552 17 00

    Fax: +41 (0) 44 552 17 01

    Email