Watson-Marlow GmbH feiert 20-jähriges Bestehen in Deutschland

Watson-Marlow blickt auf 20 erfolgreiche Jahre in Deutschland zurück. Im März 1995 als Drei-Mann-Team gestartet, verfügt der weltweit führende Hersteller von Schlauch- und Sinuspumpen hierzulande heute über zwei Standorte, an denen insgesamt 54 Mitarbeiter in Produktion und Vertrieb beschäftigt sind. Auch das Produktangebot hat sich in den letzten Jahren stark vergrößert.

1995 startete die Watson-Marlow GmbH, das deutsche Tochterunternehmen der Watson-Marlow Fluid Technology Group mit Sitz in Großbritannien, den Direktvertrieb von Schlauchpumpen und Schläuchen in Deutschland. Drei Mitarbeiter bezogen damals das neugegründete Vertriebsbüro in Rommerskirchen in der Nähe von Köln.

Heute, 20 Jahre später, kann Watson-Marlow auf eine eindrucksvolle Erfolgsgeschichte in Deutschland zurückblicken: Dank eines stetigen organischen Wachstums und strategischen Akquisitionen des Mutterkonzerns beschäftigt Watson-Marlow in Deutschland mittlerweile an zwei Standorten insgesamt 54 Mitarbeiter, von denen die meisten schon viele Jahre im Unternehmen sind.

Das Unternehmen hat sich über eine reine Vertriebsniederlassung hinaus entwickelt und verfügt seit 2009 auch über einen Produktionsstandort in Deutschland. „In unserem Werk in Ilsfeld in der Nähe von Stuttgart werden unsere leistungsfähigen Sinuspumpen produziert, die insbesondere in der Lebensmittelindustrie zum Einsatz kommen“, erläutert Hans-Peter Jacob, seit 2012 General Manager der Watson-Marlow GmbH.

Gewachsenes Produktportfolio
Gestartet mit dem Vertrieb von Schlauchpumpen und Schläuchen, bietet Watson-Marlow seinen Kunden in Deutschland mittlerweile ein umfassendes Produktangebot, das weit über das reine Schlauchpumpengeschäft hinausreicht. „Dank des Wachstumskurses unseres Mutterunternehmens, der Watson-Marlow Fluid Technology Group mit Sitz in Falmouth in Großbritannien, können wir unseren Kunden Lösungen für nahezu alle Aufgaben rund um die Förderung von Flüssigkeiten bieten“, so Hans-Peter Jacob. „Unser aktuelles Portfolio reicht von Labor-, Gehäuse-, Industrie- und OEM-Pumpen bis hin zu aseptischen Abfüll- und Verschließsystemen und Single-Use-Schlauchverbindungssystemen.“

Der deutschlandweite Vertrieb wird dabei nach wie vor von Rommerskirchen aus gesteuert. Acht Vertriebsingenieure betreuen heute die Kunden in ganz Deutschland, die vor allem aus der biopharmazeutischen Industrie sowie aus der Chemie-, Nahrungsmittel- und Umweltindustrie stammen.

„Dabei fiel 1995 die Wahl auf den Standort Rommerskirchen eher zufällig“, wie Hans-Peter Jacob berichtet. „Mein Vorgänger, der langjährige General Manager Klaus Heinrichs, hatte bei der Gründung des Vertriebsbüros freie Hand bei der Ortswahl. Daher entschied er sich naheliegenderweise für seinen Heimatort Rommerskirchen.“

  • Ein Produkt suchen

  • Lokalen Ansprechpartner suchen

  • Hilfe und Ratschläge

    Telefon: +49 (0) 2183-4204-0

    Telefax: +49 (0) 2183-82592

    Email